Schlagwort-Archive: boesner leipzig

Malen mit Energie

Meistens malt zuerst der Kopf und wie viel mehr entsteht, wenn der Mittelpunkt des Bewusstseins sich in den Bauch verschiebt. Dynamik und Rhythmus, eine Synthese aus allen Eindrücken… und das lässt neue Energie frei werden.

Mit Tonwert-Übungen und/ oder monochromem Malen schafft man einen guten Einstieg. Man denkt nicht über das Objekt nach, sondern verbindet sich mit dem Wasser und der Farbe.

Mit dem Malen von Spiegelungen ist es ähnlich: die Farbe laufen lassen, ohne zu wissen wohin. Noch hat der Verstand die Vormachtstellung…

Malen ohne Absicht und Ziel, nur um des Malens willen, um hellwach zu werden für die Prozesse in der Aquarellmalerei- wer schafft es wann?

Verfeinern wir unsere Wahrnehmung, dann führt uns der kreative Prozess in vielleicht neue und unbekannte Richtungen.

Hier: die Teilnehmer des Workshops bei Boesner Leipzig zum Thema “ Spiegelungen, Licht und Kontraste im Landschaftsaquarell“.

Danke an das Team von Boesner!

Atelier Liane Käs, Mai 2019

Werbeanzeigen

Den Kopf voller Ideen

Konzeption … Detailreiche Zeichnungen… Naturstudien… all diese Schritte sind besonders Tage vorher notwendig für Malvorführungen und Workshops, die nicht in heimatlicher Umgebung stattfinden. Der Weg führte mich nach Leipzig und das Thema „Blumenlandschaften“ lockte eine sehr große Zahl von Interessenten zum Boesner.

Die 70 Stühle waren schnell besetzt, die Technik funktionierte und ich konnte starten.

Zuerst: dreierlei Techniken bei Blüten, hier: Heckenrosen (unfertig)

Von links nach rechts: in die getrocknete Grundierung später Blüten rein zeichnen, vorher vorzeichnen und Farbe auf das trocknen Papier fließen lassen oder nass-in-nass die Farbe setzen und mit Negativ-Malerei spielen.

Parallel zu den Heckenrosen zeigte ich in Lasurtechnik Schritt für Schritt Mohnblüten (unfertig).

In den Trocknungs-Phasen besprachen wir den richtigen Einsatz der geeigneten Pinsel, die Farben und unsere unterschiedliche Farbwahrnehmung und frischten unser Wissen über Aquarell-Papier-Qualitäten auf.

Nebenbei zeigte ich noch ein Lieblingsthema: „weiße Blüten“ ( unfertig)

Danke an das tolle Team von Boesner Leipzig und die gute Zusammenarbeit!

Atelier Liane Käs, Berlin, Mai 2019

Spiegelungen im Landschaftsaquarell

Wer kontrastreich Aquarell malen möchte, sollte lernen, sein farbiges Sehen bei der Motiv-Betrachtung zurück zustellen.

Techniken für Reflexe, Schatten und Spiegelungen haben uns in Leipzig beim Workshop einen Tag lang beschäftigt:

Was spiegelt sich? Wie spiegelt es sich? Reichen angedeutete Reflexe?

Bei 28 Grad Außentemperatur im Schatten ließ es sich im Workshop-Raum von Boesner Leipzig sehr gut malen und die Teilnehmer waren begeistert und erfolgreich!

Danke an das sympathische Leipzig-Boesner-Team!

Atelier Liane Käs, Mai 2018

Wolkenlandschaften in Öl

Work in Progress…

Öl, Liane Käs, 70 x 100 cm

Rückwärts betrachtet:

Nach der Motivwahl eine Grundierung der Leinwand vornehmen mit Acrylfarben… trocknen lassen…

Mit geeigneten und umweltverträglichen Malmitteln weiterarbeiten… Ölfarben auswählen … das EIGENE dazu geben und malen, Farbe vertreiben, trocknen lassen, malen, vertr….., tro….., m……!

Manchmal leidet die Hardware bei zu viel Arbeit…

Boesner Leipzig Mai 2018

Malfrauen in Leipzig

Im Chaos versunken entstehen manchmal die besten Bilder….

Nicht immer aber kommt auf der Leinwand das an, was der Mensch wollte-

Und oftmals erreichen die Stillen und Fleißigen die besten Ergebnisse:

Danke an Leipzig –

Danke an die netten Teilnehmer-

und Dank an das hervorragende Team von Boesner und die immer gute Zusammenarbeit!

„Küstenlandschaften“ (Untertitel: „ Himmellandschaften“…!)

Liane Käs bei Boesner Leipzig, November 2017

Weiter laufen 

Den eigenen Horizont erweitern. Nicht nur beim Erlernen neuer Techniken im Aquarell. Das haben die Leipziger und die Teilnehmer mit einer weiteren Anreise beim Workshop gestern beim Boesner erlebt.  
Foto Liane Käs, Boesner Filiale in Leipzig,Spinnereistrasse

Ausprobieren und Etwas wagen 

  Arbeitsraum in Leipzig 

 Herumspielen  und Erleben ohne Ängstlichkeit – hat Spaß gemacht! Bleibt dabei! 

Februar 2016