Schlagwort-Archive: Licht

Malen mit Energie

Meistens malt zuerst der Kopf und wie viel mehr entsteht, wenn der Mittelpunkt des Bewusstseins sich in den Bauch verschiebt. Dynamik und Rhythmus, eine Synthese aus allen Eindrücken… und das lässt neue Energie frei werden.

Mit Tonwert-Übungen und/ oder monochromem Malen schafft man einen guten Einstieg. Man denkt nicht über das Objekt nach, sondern verbindet sich mit dem Wasser und der Farbe.

Mit dem Malen von Spiegelungen ist es ähnlich: die Farbe laufen lassen, ohne zu wissen wohin. Noch hat der Verstand die Vormachtstellung…

Malen ohne Absicht und Ziel, nur um des Malens willen, um hellwach zu werden für die Prozesse in der Aquarellmalerei- wer schafft es wann?

Verfeinern wir unsere Wahrnehmung, dann führt uns der kreative Prozess in vielleicht neue und unbekannte Richtungen.

Hier: die Teilnehmer des Workshops bei Boesner Leipzig zum Thema “ Spiegelungen, Licht und Kontraste im Landschaftsaquarell“.

Danke an das Team von Boesner!

Atelier Liane Käs, Mai 2019

Werbeanzeigen

Den Kopf voller Ideen

Konzeption … Detailreiche Zeichnungen… Naturstudien… all diese Schritte sind besonders Tage vorher notwendig für Malvorführungen und Workshops, die nicht in heimatlicher Umgebung stattfinden. Der Weg führte mich nach Leipzig und das Thema „Blumenlandschaften“ lockte eine sehr große Zahl von Interessenten zum Boesner.

Die 70 Stühle waren schnell besetzt, die Technik funktionierte und ich konnte starten.

Zuerst: dreierlei Techniken bei Blüten, hier: Heckenrosen (unfertig)

Von links nach rechts: in die getrocknete Grundierung später Blüten rein zeichnen, vorher vorzeichnen und Farbe auf das trocknen Papier fließen lassen oder nass-in-nass die Farbe setzen und mit Negativ-Malerei spielen.

Parallel zu den Heckenrosen zeigte ich in Lasurtechnik Schritt für Schritt Mohnblüten (unfertig).

In den Trocknungs-Phasen besprachen wir den richtigen Einsatz der geeigneten Pinsel, die Farben und unsere unterschiedliche Farbwahrnehmung und frischten unser Wissen über Aquarell-Papier-Qualitäten auf.

Nebenbei zeigte ich noch ein Lieblingsthema: „weiße Blüten“ ( unfertig)

Danke an das tolle Team von Boesner Leipzig und die gute Zusammenarbeit!

Atelier Liane Käs, Berlin, Mai 2019

Experimente im Aquarell ..

… machen Freude und befreien den Pinsel. ( und manchmal auch den Geist…)

Spritzen, sprühen und die Farbe fließen lassen. Hier ein paar Beispiele von Teilnehmern aus der Aquarellwerkstatt im Rahmen der Studienwochen in der Akademie am Meer:

Mit Moorlauge, mit Tinte, mit Adlerblick und mit Spaß am ausprobieren:

Atelier Liane Käs, Mai 2019 auf Sylt

Der Himmel ist nicht immer blau…

Unglaublich viele Farbschattierungen lassen sich im Himmel entdecken. Es ist nicht erforderlich, alle in einem zu malenden Himmel wiederzugeben. Wichtiger ist, seine eignen Emotionen bei der Auswahl der Farben eine Rolle spielen zu lassen.

Hier eine Auswahl:

Teilnehmerbilder der Studienwochen in der Akademie am Meer auf Sylt in der „Aquarellwerkstatt“.

Häufig besteht der überwiegende Teil eines Landschaftsaquarells aus einem Himmel. So fördert das regelmäßige Malen von Himmelsstudien die handwerkliche Sicherheit. So kann auch das Üben großen Spaß machen!

Atelier Liane Käs, Mai 2019

Traditionsreiches Ahrenshoop

Auch am 3. und 4. Tag hatte uns die reizvolle Umgebung von diesem schönen Ort voll im Griff. Bei Sonne und blauem Himmel ließen wir uns durch die Museen, Cafés und Restaurants treiben und malten gegen die Zeit an.

Himmelsbeobachtungen im Atelier:

Küstenbetrachtungen zwischen Meer und Bodden:

Reizvolles Wechselspiel der Natur:

Besondere Teilnehmer haben diese Woche bereichert und sind zu wunderbaren Ergebnissen gekommen!

Atelier Liane Käs, Berlin, 2019

Fisch oder Schokolade ?

Was weckt unsere Sehnsucht nach der großen Welt der Malerei? Was inspiriert uns? Was regt unseren Dialog mit der weißen Leinwand an? Fisch oder Schokolade?

Nichts davon, ehrlich gesagt. Was wirklich hilft und inspirierend wirkt, ist, wenn wir zur Quelle gehen: lasst die Natur auf euch wirken, lasst euch von der Schönheit des Winters, des Meeres, des besonderen Lichts ….berühren und eure Emotionen in Bewegung bringen!

Diese Malmotive müssen gespürt und entdeckt werden. Verspürt Entdeckerfreude vor jeder neuen Leinwand, vor jedem Neubeginn.

Erst die Sehnsucht ist es, die uns antreibt, die unseren inneren Wunsch zum Malen in Gang bringt. Dann suchen wir Wege, uns die notwendigen handwerklichen Fähigkeiten anzueignen. Hier weitere Ergebnisse:

Winter an der Ostseeküste.

Nicht stehen bleiben, das Erreichte immer wieder hinterfragen, nicht aufhören zu schauen, zu experimentieren, nach frischen Nuancierungen suchen. Es ist dieser Drang, diese Sehnsucht, die uns antreibt, auch die, nach dem großen, weiten Meer.

Atelier Liane Käs, Februar 2019

Zwischen Martini Rosso und der Farbpalette…

Mitunter ist es schwer, aus seiner gewohnten „Maler-Ecke“ heraus zu kommen und neue Experimente zu wagen. So ging es uns heute. Welches Grau mische ich wie? Graustufen wie langweilig! Ausprobieren:

Es kommen sehr spannende abgestufte graue Töne zustande und erste Bilder ( alle Werke befinden sich noch im Entstehungsprozess):

Und hier mit kleinen gewollten Farbakzenten:

Huch wo sind denn alle hin?

Beim Strandläufer 😊

Atelier Liane Käs, Berlin, Februar 2019