Schlagwort-Archive: wolken

„Licht und Luft,…

… das Wasser und seine Spiegelungen sind ja ein beständiges Fließen, außerdem morgens mittags und abends anders.“ (aus K. Reichert, „Wolkendienst“)

Hier: Wolken- Aquarellstudien der Teilnehmer

Und hier in Acryl:

Wir zeigen EINEN Augenblick am Himmel, einen kleinen Moment der Wolken-Formen… in der nächsten Sekunde ist alles wieder anders.

Atelier Liane Käs, auf dem Kunsthof in Maxen, Juni 2018

Advertisements

Von heiter bis wolkig

„Sachsen malen in Maxen“ – es versammelten sich 12 Malfrauen von hier und anderswo, um sich dem schönen Sachsenland zu widmen.

Auf dem Kunsthof in Maxen bezogen wir das wunderbare Atelier und schwärmten aus um die Landschaft zu erkunden.

Und bevor der erste Abend sich neigte, entstanden die folgenden Bilder:

Eine kleine Auswahl …

Nicht nur künstlerisch ging es gut voran, auch werden wir mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt!

Atelier Liane Käs auf dem Kunsthof in Maxen, Juni 2018

Die Welt des Flüchtigen…

…die unerklärlichen Gebilde aus Wasserdampf-Tröpfchen wollen vom Himmel herab geholt werden…Acrylgrundierung auf Leinwand

Work in Progress: Der Sonnenuntergang wird langsam sichtbar – gemalt wird mit klassischen Ölfarben

Stratuswolken …

Cirruswolken…

Cumuluswolken…

Auch die Meteorologen haben es nach über 200 Jahren noch nicht geschafft, uns Menschen das Geheimnis der Wolken am Himmel zu erklären. Wir können sie beobachteten und beschreiben, aber das Geheimnisvolle bleibt.

Atelier Liane Käs, bei Boesner Berlin

Juni 2018

Wolkenlandschaften in Öl

Work in Progress…

Öl, Liane Käs, 70 x 100 cm

Rückwärts betrachtet:

Nach der Motivwahl eine Grundierung der Leinwand vornehmen mit Acrylfarben… trocknen lassen…

Mit geeigneten und umweltverträglichen Malmitteln weiterarbeiten… Ölfarben auswählen … das EIGENE dazu geben und malen, Farbe vertreiben, trocknen lassen, malen, vertr….., tro….., m……!

Manchmal leidet die Hardware bei zu viel Arbeit…

Boesner Leipzig Mai 2018

Von piano bis forte…

… viel Wasser und wenig Pigment oder wenig Wasser und viel Pigment? DAS ist der erste große Schritt in die Aquarellmalerei- für Beginner wie für Wiederholer immer wieder eine Herausforderung.

Die einzelnen Werkstätten der Studienwochen veranstalteten einen gelungenen Abschiedsabend.

Herzlichen Dank an die Studienleitung, die Kollegen und an alle begeisterten Teilnehmer !

Sylt Mai 2018

„Wir leben alle unter demselben Himmel…

…haben aber nicht alle denselben Horizont.“

(K. Adenauer)

Jeder hat seinen Standpunkt, seine Vor- und Einstellungen, seine Erfahrungen. Wie schön, wenn frische Gedanken dazu kommen, neue Erlebnisse das Leben beleben und der Wind Vergangenes, Unwichtiges mit sich fort trägt!

„Sylter Welle“, Aquarell von Liane Käs,15*30, 2018

Aquarellmalerei verlangt Weitblick und Technik. Und immer ein bisschen La Dolce Vita…

Mai 2018