Schlagwort-Archive: aquarell malen

MEER in SICHT

Erst treibt einen die Sehnsucht, dann ist man am Ziel und wieder und wieder überwältigt von der gewaltigen Schönheit des Meeres. Wer wäre ich, könnte ich es festhalten?

Windstill und trotzdem Wellen …Mildes Licht und liebkosende Stimmung … ein Farbenrausch fast unwirklich… zart und sanft der Vorabend der Abreise …

Und doch habe ich versucht diese flüchtigen und verschwindenden Meeres- und Himmellandschaften herunter auf die Leinwand zu holen und erlebe meine Ausstellung diese Woche hier in der Galerie der Akademie am Meer ( Zwischen Kampen und List) auf der Insel.

Besichtigung möglich bis September 2021 nach Anmeldung in der Rezeption der Akademie.

Atelier Liane Käs auf Sylt, Juli 2021

Lockungen des Aquarells

Nicht nur online, auch wieder offline. Nicht nur allein, auch wieder zu mehreren.

Hier zweimal „ Making off“ für die Aquarellisten

Die unendliche Geschichte: Himmel und Meer
Der Weg zum Meer
Das kleine fertige Aquarell

C by LianeKäs, Mai 2021

Halbzeit

Endlich unendliches Malen mit sehr netten Teilnehmern und vielfältigen Ideen samt schmackhaftem Essen für Alle und guten Getränken 🤩😃

Sommerküche im Garten vom Kunsthof Maxen
Von der Zeichnung zum Aquarell
„Rittersporn“

Unsere Motive: die schönen sächsischen Landschaften im Sommer, mit Raps, Kirschbäumen und Kornfeldern. Der Blick in das Elbsandsteingebirge, zum Lilienstein, zur Festung Königstein, mit gespachtelten Felsformationen und den Sommerwiesen….

Bilder der Kursteilnehmer im Kunsthof Maxen Juni 2020

Plein Air Aquarell in Berlin

Die Ausstellung „Monet. Orte“ ist bis zum 1. Juni im Museum Barberini in Potsdam zu sehen. Sie ist schon jetzt ein Publikumsliebling.

Warum begeistern uns diese stimmungsvollen Naturdarstellungen so sehr? Warum sind wir inspiriert von seinem Umgang mit Farbe, Schatten und Licht?

Eine mögliche Antwort ist, dass Monet das traditionelle Arbeiten im Atelier ablehnte und spezifische Landschaften draußen auf seine Weise malerisch erkundete: sonnendurchflutet oder rau, lieblich oder flüchtig, atmosphärisch und subtil : ….. es ist die Freiluftmalerei, die aus seinen Bildern zu uns spricht!

Machen wir es auch! Plein Air malen im Juni in Berlin: wir brauchen das Skizzenbuch, Zeichenmaterial, Aquarell – Utensilien und unsere Augen.

Freitag, 5. Juni 2020 Schloßpark Glienicke, Königstrasse (Treffpunkt vor dem Eingang/Parkgelände)

10:00 bis 16:00 Uhr (incl. Pause), 50€

Und/ Oder

Freitag, 12. Juni 2020 Pfaueninsel/ Havel (Treffpunkt Fähranleger Fähre Pfaueninsel, Anfahrt mit PkW oder Bus Linie 218)

10:00 bis 17:00 Uhr (incl. Pause), 60€

Rückfragen oder Anmeldung via E-Mail: lianekaes@berlin.de

Details auf meiner Webseite: http://www.lianekaes.de

Finden wir neue Orte der Inspiration, eröffnen wir uns sinnliche malerische Eindrücke und fokussieren wir unseren Blick für unsere Bilder, die wir unter dem freien Himmel malen im Sommerlicht.

Aquarelle von Lk, 2020

Atelier Liane Käs, März 2020

Wann beginnt die Dämmerung?

Wenn das Licht des Tages schwindet, ist für einen Spaziergang zwischen Tag und Nacht und Land und Meer noch genügend Zeit. Die Dämmerung beginnt, wenn die die Sonne hinter dem Horizont verschwunden ist.

Unmerklich schleicht sich die Nacht von Osten heran. Vielleicht beginnt die Dämmerung (am Meer zumindest), wenn die Leuchttürme angehen.

Zwischen Meer und Bodden gelegen, sind meine Teilnehmer heute in Ahrenshoop angekommen, um sich einige Tage nur der Aquarell Malerei zu widmen. Wir sind gespannt.

Atelier Liane Käs, Berlin zu Gast in der Strandhalle, Atelier der Kurverwaltung Ahrenshoop im Oktober 2019

Faszination Nordseeküste

Malerinnen sehen das Meer

Das Meer das steigt und fällt, das uns erfüllt mit seinem steten Rauschen, mit seiner mächtigen Kraft und seiner betörenden Vielfalt an Formen und Farben.

Überall ist das Meer um uns herum .. der Wind … die Wellen. Die wunderschönen Dünenlandschaften, das unvergleichliche Wattenmeer.

Die Berliner Malerinnen machen sich auf an die Nordseeküste. Sie lassen ihren Blick schweifen bis zum Horizont. Sie bekommen ihren Kopf frei, lassen die Großstadt hinter sich. Der ewige Lauf der Brandung ist eine Fundgrube für uns Maler.

Titelbild von meiner Sylter Maldame Kathrin S.

Vier Bilder im Blog Beitrag von LK

Atelier Liane Käs, September 2019

Creative World 2019

Immer wieder der Rausch der Farben, der Pigmente, der Pinsel und der Papiere… oder im Rausch der Firmen?

Danke an die FILA-Group, die meinen Messebesuch begleitet. Viele Neuheiten der einzelnen dazugehörigen Firmen präsentiere ich im Laufe diesen Jahres.

Neuigkeiten bei Hahnemühle: das ZigZag- Leporello mit festem Einband in tollen verschiedenen Größen.

Und die ersten matten Acrylfarben auf dem europäischen Markt von Sennelier.

Viele Firmen bringen neue Pinsel-Sets für die Reise heraus und für die Urban Sketchers-

Und dabei viele synthetische Fasern, die täuschend den echten ähnlich sehen.

Immer wieder ein Besuch wert, auch wenn nicht mehr alle Firmen vertreten sind, die man erwartet. Dafür ein neuer großer Anteil von Firmen aus dem asiatischen Markt.

Atelier Liane Käs, Januar 2019

Betörende Himmel

Wie dicht liegen “ Maler-WUT“ und “ Maler-MUT“ nebeneinander und wie oft setzt nicht die Zufriedenheit ein, sondern das Bedürfnis, alles noch mal von vorne anzufangen.

Nicht so beim letzten Tag des Aquarellkurses in diesem Jahr. Mit und ohne Cremant ließen die Teilnehmer die Farben fließen:

Der Maler soll nicht nur malen, was er vor sich sieht, sondern auch was er in sich sieht. Sieht er jedoch nichts in sich, so unterlasse er auch zu malen, was er vor sich sieht (Caspar David Friedrich)

Diese Teilnehmer sollen es nicht unterlassen weiter zu malen – sind die meisten Werke doch noch zu beenden! Wie das so ist, mit dem malen und knuspern, trinken und pinseln…

Eine friedliche Weihnachtszeit und einen fröhlichen Start in 2019 wünscht das

Atelier Liane Käs, Berlin, Dezember 2018

Wolken sind Gedichte …

… die in den Himmel geschrieben werden.

Ein beliebtes Thema der Meteorologen, aber auch der Maler. Bloß WO sind die Wolken?

So schöne Tage auf dem Darß liegen hinter uns. Hier eine Auswahl der Ergebnisse:

Acryl und Aquarell- gegensätzliche Techniken bei gleicher unendlicher Themenvielfalt. Grundlage: Das Sehen, die Skizze, der Wille zu starten, zu machen.

Freundliche Teilnehmer in bester Umgebung. Vielen Dank an Alle!

Atelier Liane Käs, Berlin, Oktober 2018