Schlagwort-Archive: aquarell malen

Wolken sind Gedichte …

… die in den Himmel geschrieben werden.

Ein beliebtes Thema der Meteorologen, aber auch der Maler. Bloß WO sind die Wolken?

So schöne Tage auf dem Darß liegen hinter uns. Hier eine Auswahl der Ergebnisse:

Acryl und Aquarell- gegensätzliche Techniken bei gleicher unendlicher Themenvielfalt. Grundlage: Das Sehen, die Skizze, der Wille zu starten, zu machen.

Freundliche Teilnehmer in bester Umgebung. Vielen Dank an Alle!

Atelier Liane Käs, Berlin, Oktober 2018

Advertisements

Von der Skizze zum Aquarell

Vorarbeiten zum gelungenen Aquarell:

Bei blauem Himmel und Sonne satt konnten wir den Spätsommer Plein Air genießen.

Immer ein Erlebnis draußen zu malen und in fröhlicher Runde das gemeinsame Malen zu genießen.

Arbeiten in Progress:

Bei Eierlikör, Rotwein und Kaffee hatten wir mit einem guten Mittagstisch beste Versorgung.

Die Location war sehr inspirierend:

Gutshof Genshagen, Alte Brennerei

Atelier Liane Käs, September 2018

Spiegelungen im Landschaftsaquarell

Wer kontrastreich Aquarell malen möchte, sollte lernen, sein farbiges Sehen bei der Motiv-Betrachtung zurück zustellen.

Techniken für Reflexe, Schatten und Spiegelungen haben uns in Leipzig beim Workshop einen Tag lang beschäftigt:

Was spiegelt sich? Wie spiegelt es sich? Reichen angedeutete Reflexe?

Bei 28 Grad Außentemperatur im Schatten ließ es sich im Workshop-Raum von Boesner Leipzig sehr gut malen und die Teilnehmer waren begeistert und erfolgreich!

Danke an das sympathische Leipzig-Boesner-Team!

Atelier Liane Käs, Mai 2018

„Wir leben alle unter demselben Himmel…

…haben aber nicht alle denselben Horizont.“

(K. Adenauer)

Jeder hat seinen Standpunkt, seine Vor- und Einstellungen, seine Erfahrungen. Wie schön, wenn frische Gedanken dazu kommen, neue Erlebnisse das Leben beleben und der Wind Vergangenes, Unwichtiges mit sich fort trägt!

„Sylter Welle“, Aquarell von Liane Käs,15*30, 2018

Aquarellmalerei verlangt Weitblick und Technik. Und immer ein bisschen La Dolce Vita…

Mai 2018

„Die Kunst ist nichts anderes als das Licht der Natur“

Dieses Zitat von Goethe läutet die diesjährigen Studienwochen in der Akademie am Meer ein. Die Teilnehmer dürfen sich ganz den Künsten widmen, der Bewegung, dem Tanz, dem Schreiben, dem Gesang und der Musik. Aber auch Astronomie, Ausflüge und Vorträge bereichern das Studienprogramm. Und nun seit Jahren wieder der Aquarellmalerei im Besonderen.

Aquarell, 15 x 30, L.K. 2018

Keine andere Malerei fängt auf so einfache Weise das Leuchten ein.

Die Studienwochen-Teilnehmer starteten ganz unbedarft und fleißig und freuen sich über ihre ersten Ergebnisse:

Aquarellmalerei mit Liane Käs aus Berlin auf Sylt, Mai 2018

Du wähnst dich selbst inmitten eines Gemäldes

Oben auf der Brücke machst du kurz halt, du schaust auf einen schmalen Kanal, in dessen Wasser sich der Himmel und die vielfarbigen Hauswände spiegeln.

Du erstarrst vor diesen ruhigen Bildern und fragst dich, wer sie so malerisch komponiert hat, du wähnst dich selbst inmitten eines Gemäldes.

Das Wasser erscheint in seiner tranigen Schwere beinahe regungslos, jedoch bei längerem Hinsehen bewegt es sich langsam auf dich zu oder von dir weg.

Du bist der stumme Spaziergänger auf einem der vielen venezianischen Genrebilder. So ist dein Gehen ein Fließen, ein steter Rhythmus auf der Suche nach den Geheimnissen dieser Stadt.

(Textpassagen gekürzt nach Hanns-Josef Ortheil)

Und ab morgen sind wir wieder in dieser geheimnisvollen Stadt – gemeinsam malerisch unterwegs mit Sabine Ziegler, meiner Freundin und Kollegin aus München.

Fotos von Cordula Kerlikowski

Atelier Liane Käs, Berlin 2017