Warum Sylt …

Ich ging zum Meer und hielt Zwiesprache mit den Elementen, mit dem Himmel, den Wolken,  Wellen und dem Wasser 


Ich suchte Muscheln am Strand. Steine und Fundstücke sammelte ich.

Ich sah das Licht am Himmel und hörte das Brausen des Windes, das Tosen des Sturmes – und die Ruhe in den windstillen Wassern danach.

In meiner offenen Hand ruht das Staunen. Umgekehrt wurde mein Sinn. Was ich früher floh, das zieht mich jetzt an. ( Text nach E. Sprotte)

Aquarelle von Liane Käs, 35 *50, 2016, Sylt,  Akademie am Meer 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s