Meist ist der Himmel blau…

So wankelmütig wie das Wetter ist wohl niemand unter den Unsterblichen. Wolken sind seit Menschengedenken eine Quelle der Inspiration.   Ihre unsteten Formen, ihre Ferne, ihre paradoxe Anmutung zwischen Festigkeit und Flugobjekt beleben  unser Vorstellungsvermögen.

 In der Antike hatten die Wolkenbilder eine inhaltliche Aussage, Leonardo da Vinci erteilte den Menschen dazu Ratschläge. Kunstgemäß ist es ein Durcheinander – zunächst nicht durchschaubar, aber dynamisch!

Unter diesem Thema startet der Ölmalkurs in der Akademie in Lübz im April 2016

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s